Rezept Lachs-Spinat-Rolle Pampered Chef

Lachs-Spinat-Rolle

 

Zutaten:

  • 250 g frischer Blattspinat
  • 4 Eier
  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 60 g Gouda
  • 40 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g geräucherter Lachs

 

 

Zubereitung:

 

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Blattspinat waschen, putzen und trockenschleudern.
Die groben Stängel wegschneiden und den Spinat fein Hacken.

Eier in eine Rührschüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und schaumig aufschlagen.

Gouda mit der Microplane grobe Reibe reiben und zu den Eiern geben.
Spinat hinzufügen und alles miteinander verrühren.

Den großen Ofenzauberer gut einfetten.

Parmesan mit der Microplane Reibe fein reiben und den großen Ofenzauberer gleichmäßig damit bestreuen.
Spinatteig gleichmäßig mit Hilfe des kleinen Streicher darauf verstreichen.

Den großen Ofenzauberer auf die untere Schiene geben und den Teig 15 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen.
Anschließend direkt auf die Teigunterlage stürzen.
Nun komplett abkühlen lassen.

Den Frischkäse gleichmäßig auf dem Teig verstreichen.
Mit dem Lachs gleichmäßig belegen.

Nun kann mit Hilfe der Teigunterlage der Lachs eingerollt werden.

Beim Aufrollen von der Längsseite beginnen.

Die Lachs-Spinat-Rolle in Frischhaltefolie oder ein Bienenwachstuch einpacken. Die Enden verschließen, damit sie nicht austrocknet und mindestens für 6 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Zum Servieren auf eine Platte oder Brett geben und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Servieren und genießen.

Rezept Lachs-Spinat-Rolle Pampered Chef

Lachs-Spinat-Rolle Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Rezept Ofengeschnetzeltes Pampered Chef

Wir haben bei Yum Tam Tam ein Rezept für Ofen-Geschnetzeltes mit Champignons, Lauch & Spätzle gesehen welches so lecker aussah, dass wir es sofort nachgemacht haben. Ich habe es allerdings etwas abgewandelt, da wir noch Putengeschnetzeltes, Bergkäse und mehr Champignons im Haus hatten. Es hat wundervoll geschmeckt und war sehr unkompliziert zum zubereiten.

Ofen-Geschnetzeltes mit Champignons, Lauch & Spätzle

 

Ofen-Geschnetzeltes mit Champignons, Lauch & Spätzle

 

Zutaten:

 

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Butter
  • 100 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 400 g Putengeschnetzeltes
  • 1 kleine Porree Stange (Lauch)
  • 250 g braune Champignons
  • Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 120 g Bergkäse

 

 

Zubereitung:

 

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

1 EL Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin kurz andünsten.

Mit Mehl bestäuben und unter rühren die Milch und Sahne dazu gießen.
Die Soße köcheln und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Das Puten Geschnetzelte in die Stoneware rund geben.

Champignons putzen, etwas vom Strunk abschneiden, in Scheiben schneiden und zum Putengeschnetzelten geben.

Den Lauch längst halbieren.
Unter fließenden Wasser gründlich waschen und trocken tupfen.
In Ringe schneiden und ebenfalls in die Auflaufform legen.

Die Petersile waschen, trocken schleudern und fein hacken.
Ein Teil davon zum Geschnetzeltem geben, den Rest zum Garnieren beiseite stellen.

Alles gut mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und miteinander vermischen.

Nun die Soße darüber gießen und nochmal kurz verrühren.

Den Bergkäse mit der Microplane grobe Reibe reiben und über den Auflauf streuen.

Im vorgeheizten Backofen das Geschnetzelte für ca. 30 Minuten auf dem Ofenrost unterste Schiene  goldbraun backen.

In der Zwischenzeit die Spätzle in etwas Butter in der Pfanne anbraten.

Das Geschnetzelte aus dem Ofen holen. Mit der restlichen Petersilie bestreuen und zusammen mit den Butterspätzle servieren und genießen.

Rezept Ofengeschnetzeltes Pampered Chef

Rezept Ofen-Geschnetzeltes mit Champignons, Lauch & Spätzle

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Rezept fluffiges Weißbrot Ofenmeister Pampered Chef

Wie wäre es mit einem Fluffiges Weißbrot aus dem Ofenmeister?
Das heutige Brotrezept ist ein wahrer Brot-Allrounder. Das fluffige Weißbrot aus dem Ofenmeister passt zum Grillen, Käsefondue, Racelette, Salat, Picknick im Grünen, getoastet und auch einfach nur so. Es ist wie eigentlich die meisten Rezepte die Du auf meiner Seite findest: unkompliziert und einfach. Ich habe es im Ofenmeister von Pampered Chef gebacken. Das ist sehr praktisch, da das Brot erst ohne Deckel gebacken wird, aber die letzten Minuten doch noch einen Deckel braucht.

 

Rezept fluffiges Weißbrot

 

Fluffiges Weißbrot aus dem Ofenmeister

 

 

Zutaten:

 

  • 750 g Weizenmehl Type 550
  • 2 ½ TL Salz
  • 1 Würfel Hefe (40 g)
  • 50 g Olivenöl
  • 250 g Milch
  • 200 g Wasser

 

 

Zubereitung:

 

Mehl, Salz, Hefe, Öl, Milch und Wasser in den Mixtopf geben
3 Minuten auf Teigstufe kneten.

Den Teig auf die leicht bemehlte Teigunterlage geben (Das Bemehlen geht super mit dem Edelstahl-Streufix) und 6 mal zusammenfalten, so dass ein länglicher Laib entsteht.

Den Teig in den Ofenmeister legen. Mit dem Deckel zudecken und 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Vor dem Backen, das Brot mit etwas Mehl bestäuben und 3 mal schräg einschneiden.

Den Ofenmeister ohne Deckel in den Backofen geben und auf unterster Schiene 35 Minuten backen.
Die letzten 10 Minuten mit dem Deckel zudecken, damit das Brot nicht zu dunkel wird.

Das Brot heraus nehmen, 5 Minuten stehen lassen und dann auf das Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

Servieren und genießen.

Weißbrot Ofenmeister Pampered Chef

Rezept fluffiges Weißbrot Ofenmeister Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

 

 

Tipp:

Das fluffige Weißbrot schmeckt auch am nächsten Tag getoastet super lecker.

Rezept Fajitas Ofenzauberer Pampered Chef

Heute habe ich eines meiner Lieblingsgerichte für Dich. Chicken-Fajitas vom großen Ofenzauberer von Pampered Chef. Und ich bin mega happy, das man es so, so einfach im Backofen machen kann. Früher habe ich es seltener gemacht, weil mich das Braten immer genervt hat. Aber in dieser Variante ist es so easy. Während die Fajitas im Ofen schmoren kann man in der Zwischenzeit klasse die Beilagen fertig machen und somit ist das Essen schnell und unkompliziert auf dem Tisch und schmeckt so, so, so genial. Wie beim Mexicaner <3

Rezept Fajitas Backofen

Chicken-Fajitas vom großen Ofenzauberer

 

Zutaten:

(Für 4 Portionen)

  • 450 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 gelbe Paprikaschoten
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 rote Zwiebel
  • 8 Cocktailtomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Tequila
  • 2 EL Orangensaft
  • 4 Weizentortillas
  • 1/4 Eisbergsalat
  • 1 Avocado
  • 1 Limette
  • 1 Becher Saure Sahne
  • 1 Stück Gouda
  • Tex-Mex-Sauce

 

 

Zubereitung:

 

Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Hähnchenbrust in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben.

Knoblauchzehe schälen und durch die Knoblauchpresse zum Fleisch drücken.

Mit Cayennepfeffer, Paprikapulver, 1 TL Salz und Pfeffer würzen.

Den Tequilla, Orangensaft und 2 EL Olivenöl hinzufügen und gut vermengen.

Das marinierte Fleisch etwas ziehen lassen.

Paprika halbieren.
Den Strunk und das Kerngehäuse entfernen.
Waschen und in Streifen schneiden.

Zwiebel schälen und ebenfalls in Streifen schneiden.

Cocktail tomaten vierteln.

Die Paprika, Zwiebel und Tomaten auf 2/3 des großen Ofenzauberer verteilen, 1 EL Olivenöl darüber träufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Händen vermengen.

Das marinierte Hühnchen neben dem Gemüse auf dem großen Ofenzauberer verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220 °C auf der untersten Schiene 30 Minuten backen, bis das Hähnchen gar und leicht braun ist.

In der Zwischenzeit den Eisbergsalat in kleine Stück schneiden, waschen und trocken schleudern.

Die Avocado halbieren, Mit Salz und Pfeffer und dem Saft der Limette würzen.

Mit Hilfe vom Mixen & Zerkleinern, zu einer Guacamole verarbeiten.

Gouda mit der groben Microplane Reibe reiben.

Den großen Ofenzauberer aus dem Ofen nehmen.

Ofen ausschalten und die Weizentortillas auf einem Rost bei Resthitze kurz im Ofen aufbacken.

Alle Zutaten auf dem großen Ofenzauberer miteinander vermengen.

Tortilla-Fladen aus dem Ofen nehmen und zusammen mit der sauren Sahne und den anderen Zutaten servieren.

Zum Essen ein Tortilla auf den Teller legen und nach Wunsch mit dem Hähnchen, Salat, Guacamole, Tex-Mex-Soße, Saurer Sahne und geriebenen Käse belegen.

Halbmondförmig zusammenklappen und genießen.

Chicken-Fajita Pampered Chef

Rezept Fajitas Ofenzauberer Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

 

Zu Ostern und nicht nur dann gehört ein Spiegelei-Kuchen aus dem großen Ofenzauberer von Pampered Chef.. Er schmeckt durch die Creme und die Aprikosen so lecker und ist schnell fertig. Das geht auch noch wenn am Sonntag Morgen Appetit auf Kuchen aufkommt. Ich habe ihn im großen Ofenzauberer gebacken. Allerdings habe ich für die Creme obendrauf mit einem Backrahmen gearbeitet, denn sonst reicht der Platz nicht, denn der Teig geht gut auf :-).
Dafür ist der Kuchen wunderbar hoch und saftig geworden.
Seeeehr köstlich.

 

Rezept Spiegeleier-Kuchen

 

Spiegelei-Kuchen

 

 

Zutaten:

 

250 g Weiche Butter

250 g + 40 g + 50 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

5 Eier (größe M)

250 g Mehl

2 TL Backpulver

400 ml Milch

40 g Zucker

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

3 Becher Crème fraîche

2 kleine Dosen Aprikosenhälften (a 240g FülAptropfgewicht)

2 Päckchen Tortenguss klar

 

Zubereitung:

 

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter, 250 g Zucker, Vanillezucker, Eier, Mehl und Backpulver zu einem glatten Kuchenteig mixen (Thermomix 1,5 Minuten, Stufe 4)

Den Teig in den großen Ofenzauberer füllen.

Mit Hilfe des kleinen Streicher gleichmäßig verteilen und glatt streichen.

In den Backofen geben und auf der untersten Schiene im Backofen 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit aus dem Vanillepuddingpulver, 500 ml Milch und 40 g Zucker zu einem Vanillepudding kochen.

Wenn er fertig gekocht ist, etwas frischhaltefolie drauf legen, damit sich keine Haut bildet.

Sobald die Creme etwas abgekühlt ist, die Crème fraîche dazugeben und alles zu einer schönen cremigen Masse verrühren.

Sobald der Kuchenteig fertig gebacken ist, den großen Ofenzauberer auf das Kuchengitter geben und leicht abkühlen lassen.

Die Aprikosen durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Dabei den Saft auffangen.

Den Backrahmen auf die größe des großen Ofenzauberer anpassen und auf den Kuchenteig setzten und leicht andrücken.

Die Creme mit Hilfe des kleinen Streicher innerhalb des Backrahmen auf dem Kuchenteig verteilen und glatt streichen.

Die Aprikosenhälften (bei mir waren es genau 30 Stück) gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Nun den Aprikosensaft auf 500 ml abmessen. Sollten es keine 500 ml sein, den Rest mit Wasser auf 500 ml auffüllen.

Den Saft zusammen mit den 50 g Zucker und den 2 Päckchen Tortenguss zu einem Torteguss aufkochen. Dabei regelmäßig rühren.

Tortenguss gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen komplett abkühlen lassen.

Den Backrahmen entfernen.

Servieren und genießen.

Rezept Spiegeleier-Kuchen Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Falls Du auf die Schnelle Deine Lieben verwöhnen möchtest, aber keine Lust auf Hefeteig hast, dann mach doch einfach diese süßen kleinen Quark-Ölteig-Osterhasen. Gebacken auf dem Zauberstein plus von Pampered Chef. Es geht aber auch super auf dem großen Ofenzauberer. Die kleinen Häschen sind einfach zu machen und super lecker.

Rezept Quark-Ölteig-Osterhasen Pampered Chef

Quark-Ölteig-Osterhasen

 

 

Zutaten:

 

150 g Magerquark
6 Esslöffel Milch
6 Esslöffel Öl
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
300 g Mehl 550
1 Päckchen Backpulver
etwas Kondensmilch

 

Zubereitung:

 

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Quark zusammen mit der Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz vermixen.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit der Quarkmischung verkneten.

Den Teig nun zu kleinen Osterhasen formen.

Auf den Zauberstein legen und die Hasen mit der Kondensmilch mit dem Silikonpinsel bestreichen.

Die Osterhasen 15-20 Minuten auf der unteren Schiene backen.

Auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Servieren und genießen.

Quark-Ölteig-Osterhasen

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Heute habe ich das Rezept für Dich, das gerade überall zu sehen ist, egal ob Instagram, Tik Tok, oder Facebook. Baked Feta Pasta mit Tomaten – Baked Feta aus dem Backofen. Wir haben es ausprobiert und sind sehr begeistert. Es ist so easy zu machen und schmeckt richtig gut. Das gibt es bei uns garantiert öfter.

Rezept baked Feta Pasta

 

Baked Feta Pasta mit Tomaten

 

Zutaten:

 

  • 500g Tomaten
  • 200 g Feta
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Oregano
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Pasta nach Geschmack
  • Basilikumblättchen

 

 

Zubereitung:

 

Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Tomaten waschen und in die Stoneware rund füllen.

Gut mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

Den Knoblauch fein hacken und dazu geben.

Mit Olivenöl begießen.

Alles miteinander vermischen.

In die Mitte den Feta legen.

Feta mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Den Feta im Backofen auf der unteren Schiene auf dem Backofenrost für 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsangabe al Dente kochen.

Die Stoneware rund mit dem Feta aus dem Ofen nehmen, sobald er fertig gebacken ist.

Mit Hilfe des kleinen Mix’n Scraper alles gut miteinander verrühren.

Basilikum Blättchen unterheben dabei ein paar zum Dekorieren beiseite legen.

Nun die gekochten Nudeln untermischen.

Mit den restlichen Basilikum Blättchen dekorieren, servieren und genießen.

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Rezept überbackene Breze Pampered Chef®

Mit diesem Rezept kannst du ofenfrische belegte und überbackene Breze, die genau schmeckt wie auf der Kirchweih, Schützenfest, Oktoberfest ganz einfach selber machen. Das funktioniert zum Beispiel super auf dem großen Ofenzauberer (James) von Pampered Chef®.

 

Ofenfrische belegte und überbackene Breze

 

 

Zutaten:

 

  • 5 TK-Brezen
  • Gouda oder Emmentaler (je nach Belieben)
  • 5 – 10 TL passierte Tomaten
  • Pizza Gewürz
  • Peperoni
  • Schinken
  • Salami
  • Champignons
  • Petersilie (nach Belieben)

 

 

Zubereitung:

 

TK Brezen auf das Schneidebrett geben und 15 Min antauen lassen.

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den großen Ofenzauberer leicht einfetten (ich benütze Kokosfett).

Die Brezen auf den großen Ofenzauberer legen. Dabei etwas Abstand halten, da sie noch etwas aufgehen.

Den Gouda / Emmentaler mit der groben Microplane Reibe reiben.

Den geriebenen Käse nach Belieben in die Brezenlöcher füllen.

Jeweils mit 1-2 TL passierten Tomaten bestreichen.

Mit etwas Pizzagewürz bestreuen.

Jetzt nach Wunsch belegen.
Zum Beispiel mit Schinken, Salami, Pepperoni und Champignos (unsere waren aus dem Glas).
Hawaii schmeckt, auch köstlich, oder Veggie, oder mit Brokkoli – ich sage nur mhhhhh lecker.

Anschließend nochmal etwas Käse darüber streuen.

Die Brezen noch rundherum noch mit etwas Salz bestreuen.

In den Backofen auf der untersten Stufe auf dem Backrost ungefähr 20 Minuten backen.

Die Petersilie waschen, trocken schleudern, die Blättchen abzupfen und klein hacken.

Über die fertig gebackenen Brezen streuen.

Servieren und genießen.

Rezept überbackene Breze Pampered Chef®

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Rezept Nudel-Schinken-Gratin Pampered Chef

Hast Du ein Fix-Gericht, das Dir so gut schmeckt, dass Du keine Version findest es standesgemäß auszutauschen? Wir hatten lange Zeit das Problem mit Nudel-Schinken-Gratin.

Es waren schon nahezu alle Fix Gerichte aus unserer Küche verbannt, aber das Nudel-Schinken-Gratin war uns treu.

Es war echt schwer, denn wir hatten ewig keine Rezeptur gefunden die in unseren Augen den Tütchen Konkurrenz macht.

Die Zeit ist aber zum Glück auch schon länger überstanden, denn wir haben mittlerweile ein super Rezept, das einfach zu machen ist und phänomenal gut schmeckt.

Rezept Nudel-Schinken-Gratin

Nudel-Schinken-Gratin

Zutaten:

(4 Portionen)


400 g Nudeln (Penne) (ungekocht)
200 g Edamer
200 g gekochter schinken
250 g Kochsahne (15%)
500 ml Wasser
1 TL Tomatenmark
75 g Schmelzkäse
2 EL Speisestärke
1 TL Salz
Pfeffer
1/2 TL Paprika rosenscharf
eine Prise Zucker
etwas geriebene Muskatnuss
1 TL Zwiebelpulver
1/2 TL Knoblauchpulver


Zubereitung:


Den Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Käse mit der Mircoplane grobe Reibe reiben.

Die Nudeln roh in die Stoneware rund geben. (wenn der Auflauf fertig ist, sind sie auch gar)

Den Schinken in Würfel schneiden und zu den Nudeln geben.

Mit den Nudeln vermischen.

Die Zutaten für die Soße zusammen in eine hohen Topf geben.
Alles solange es kalt ist mit Hilfe eines Schneebesen sehr gut vermixen. Damit sich die Speisestärke auflöst und nicht klumpt.

Den Herd einschalten und die Soße unter ständigem rühren aufkochen.
Dann 2 Minuten köcheln lassen.

Über die Nudeln gießen.
Den geriebenen Käse regelmäßig darüber verteilen.

Das Gratin in den Backofen geben und 30 bis 35 Minuten backen.

Servieren und genießen.

Rezept Nudel-Schinken-Gratin Pampered Chef Stoneware rund

Rezept Nudel-Schinken-Gratin Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Suchst Du nach einem gemütlichen Abendessen? Dann kann ich Dir heute ein Bubble-Brot mit Ofenkäse empfehlen. Da kann man gemütlich zuammensitzen und schlemmen.
Einfach ein Stückchen fluffiges Bubble-Bread in den geschmolzenen Käse tunken und genießen. Mmmmmhhhhhhhh sooooo lecker!!!

Die Kleinen Bubble-Brot-Bread-Brötchen bieten sich auch ohne Käse super für ein Buffet an. Sie schmecken auch am nächsten Tag nochmal kurz aufgebacken super gut.

Bubble-Brot Bubble-Bread Rezept Pampered Chef

Bubble-Brot mit Ofenkäse

 

Zutaten:

 

  • 300 g Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 2 EL Olivenöl + etwas Olivenöl zum Betreichen der Bubbles
  • 500 g Mehl Type 550
  • 1,5 TL Salz
  • 2 Ofenkäse

 

Zubereitung:

 

Zubereitung Teig ohne Thermomix:

Die Hefe mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen.
Das Mehl in eine große Schüssel geben. Salz, Olivenöl und das Hefewassergemisch dazu geben.
Alles gut und lange zu einem geschmeidigen Teig kneten.
In die große Nixe umfüllen und mit dem Deckel an einen warmen Ort stellen 1 Stunde gehen lassen.

 

Zubereitung Teig mit Thermomix:

Alles zusammen in den Mixtopf geben. Auf der TeigstufeT 3 Minuten lang zu einem glatten Hefeteig verarbeiten.

In die große Nixe umfüllen und mit dem Deckel an einen warmen Ort stellen 1 Stunde gehen lassen.

Die White Lady dünn mit Kokosfett einfetten.

In die Mitte der White Lady den Ofenkäse in der Holzbox plazieren.

Den Teig auf die Teigunterlage geben und mit Hilfe des Nylonmesser kleine Teigstücke a 20 g abstechen.

Nun das Teigstückchen falten. Dazu den Rand rundherum immer nach oben in die mitte ziehen. Dadaur bekommen die kleinen Bubbles Spannung an der unterseite und wird ganz glatt. Dann mit der Hand auf der Teigmatte das Brötchen noch mal rund schleifen und auf die White lady legen.

Das solange wiederholen bis der Teig fertig ist.

Die White Lady dabei von Außen nach Innen belegen. Zwischen den einzelnen Bubbles immer etwas Platz lassen, da der Teig noch weiter aufgeht.

Nachdem die White Lady bestückt ist den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Während der Backofen vorheizt die Bubbles mit Hilfe des Silikonpinsel etwas mit Olivenöl bepinseln. Dadurch bekommen sie beim backen eine leichte Bräune.

Sobald der Ofen vorgeheizt ist, die White Lady auf die unterste Schiene im Backofen auf den Rost geben und 10 Minten backen.

Jetzt den Ofenkäse an der Oberfläche kreuzförmig einschneiden und an den vier Ecken aufklappen.

Anschließend je nach Backofen weite 10-15 Minten backen.

Wenn die Brötchen oben leicht gebräunt sind ist das Essen fertig.

Nach belieben mit Petersilie und Cocktailtomaten bestreuen.

Servieren und genießen.

Rezept Bubble Brot Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina