Flammkuchen mit grünem Spargel Pampered Chef®

Bei uns gabe es die Tage mal wieder Flammkuchen mit grünem Spargel. Den esse ich so gerne, da der Spargel besonders aromatisch ist, wenn er gebacken wird. Und der Flammkuchen wird auf dem Zauberstein von Pampered Chef® schön knusprig und lecker. Da braucht man gar nicht mehr essen gehen.

 

Flammkuchen mit grünem Spargel Pampered Chef®

Flammkuchen mit grünem Spargel

Der Flammkuchen ist schön knusprig und durch den gebackenen Spargel besonders köstlich.
No ratings yet
Drucken Pin
Gericht: Buffet, Fingerfood, Hauptgericht
Land & Region: Französisch
Keyword: Spargel
Vorbereitungszeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 4

Zutaten

Teig

  • 90 g Wasser
  • 10 g Hefe
  • 200 g Mehl 550er
  • 1 TL Salz
  • 15 g Olivenöl
  • ½ TL Zucker
  • 250 g grüner Spargel
  • 1/2 Emmentaler
  • 100 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Olivenöl
  • 100 g Schinkenwürfelchen

Anleitungen

  • Hefe in dem Wasser auflösen. Dazu lauwarmes Wasser nehmen und die Hefe bröseln und verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat.
    Thermomix: Kaltes Wasser 3 Minuten/37°C/Stufe 1
  • Mehl, Salz, Zucker und Olivenöl dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten Thermomix: 3 Minuten/Teigstufe.
  • Den Teig in die Nixe umfüllen und 2 Stunden gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Spargel waschen, Enden abschneiden und das untere Drittel schälen.. In mungerechte Stücke schneiden.
    In eine Kleine Schüssel geben, Olivenöl dazu geben und vermischen.
  • Nach den 2 Stunden Gehzeit, den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Flammkuchenteig mit dem Teigroller direkt auf dem Zauberstein ausrollen.
  • Mit Hilfe des kleinen Streicher die Crème fraîche darauf gleichmäßig verstreichen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Käse mit der Pampered Chef® Microplane® grobe Reibe reiben und darauf verteilen.
  • Spargel darauf verteilen
  • Schinkenwürfelchen drüber streuen
  • Im Backofen ca. 20 Minuten backen.
  • Der Flammkuchen ist fertig, wenn er sich komplett vom Stein löst.
  • Aus dem Ofen nehmen und 3  bis 5 Minuten nachziehen lassen.
  • Servieren und genießen

Flammkuchen mit grünem Spargel Pampered Chef®

 

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Falls Du auf die Schnelle Deine Lieben verwöhnen möchtest, aber keine Lust auf Hefeteig hast, dann mach doch einfach diese süßen kleinen Quark-Ölteig-Osterhasen. Gebacken auf dem Zauberstein plus von Pampered Chef. Es geht aber auch super auf dem großen Ofenzauberer. Die kleinen Häschen sind einfach zu machen und super lecker.

Rezept Quark-Ölteig-Osterhasen Pampered Chef

Quark-Ölteig-Osterhasen

 

 

Zutaten:

 

150 g Magerquark
6 Esslöffel Milch
6 Esslöffel Öl
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
300 g Mehl 550
1 Päckchen Backpulver
etwas Kondensmilch

 

Zubereitung:

 

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Quark zusammen mit der Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz vermixen.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit der Quarkmischung verkneten.

Den Teig nun zu kleinen Osterhasen formen.

Auf den Zauberstein legen und die Hasen mit der Kondensmilch mit dem Silikonpinsel bestreichen.

Die Osterhasen 15-20 Minuten auf der unteren Schiene backen.

Auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Servieren und genießen.

Quark-Ölteig-Osterhasen

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Spinat-Gnocchi-Auflauf mit-Fischstäbchen

Am Samstag Abend gab es bei uns ein total leckeres Essen, was mich mega begeistert hat.
Ich hatte ein Rezept für Fischstäbchen mit Spinat-Gnocchi-Auflauf aus dem Grundset von Pampered Chef® ausprobiert.
Ich liebe Fischstäbchen total. Besonders das Zusammenspiel zwischen dem zarten Fisch und der knusprigen Panade. Und Gnocchi passen mit dem gewürzten Spinat und Tomaten sowas von perfekt zusammen. Das hätte ich mir nicht vorstellen können. Und im Grundset von Pampered Chef® ist wirklich unkompliziert gemacht. Bei uns wird es in Zukunft die Fischstäbchen fast nur noch so geben.

Rezept Spinat-Gnocchi mit Fischstäbchen Pampered Chef

Fischstäbchen mit Spinat-Gnocchi-Auflauf

Zutaten:

(4 Portionen)

  • 15 Fischstäbchen
  • 750 g TK-Spinat
  • 2 Packungen Gnocchi (insgesamt 1 kg)
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 2 TL Vegeta oder gekörnte Brühe
  • 250 ml Kochsahne (7% Fett)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Spinat in einen Kochtopf geben und auftauen lassen.

Die Kochsahne dazu geben und alles aufkochen.

Mit dem Vegeta/Brühpulver, Pfeffer und Salz würden.

Knoblauchzehe mit der Knoblauchpresse pressen und einrühren.

Die Gnocchi in die Ofenhexe geben.

Spinatsoße über die Gnocchi verteilen und alles vermischen.

Tomaten waschen und vierteln.

Unter die Spinatgnocchi heben.

Die Fischstäbchen gleichmäßig auf dem Zauberstein verteilen.

Den Zauberstein mit den Fischstäbchen als Deckel auf die Ofenhexe legen.

Das Grundset in den Ofen geben und auf der untersten Schiene im Backofen 35-40 Minuten backen.

Das Essen ist fertig wenn die Fischstäbchen schön kross sind.

Servieren und genießen.

Fischstäbchen auf dem Zauberstein

 

Spinat-Gnocchi-Auflauf mit-Fischstäbchen

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Schaschlik Rezept Pampered Chef

Diese Woche gab es bei uns Schaschlik mit Pflaumen-Soße und Pommes aus dem Grundset von Pampered Chef und ich kann euch sagen es ist ein Traum.
Ganz butter-zart und weich. Es ist schon fast vom Spieß gefallen. Bei diesem Rezept wird das Fleisch direkt in der Soße im Ofen gebacken und auf den Zauberstein kommen noch die Pommes. So habe ich in einem Rutsch alles zusammen gegart. Wie zum Beispiel auch bei dem Rezept „Gefüllte Paprika mit Currywurst und Kartoffelspalten„. Total easy und super aromatisch. Das kann ich nur empfehlen.

Solltest Du das Grundset nicht haben kannst Du die Schaschlik-Spieße auch im Ofenmeister zubereiten, oder weniger Spieße in der Lily / Kleiner Zaubermeister.

Die Pommes anschließend im Ofen backen. Die Schaschlik-Spieße halten ja sehr lange in der Stoneware warm.

Schaschlik mit Pflaumen-Soße und Pommes Grundset von Pampered Chef

Schaschlik mit Pflaumen-Soße und Pommes

Zutaten:

(8 Spieße)

Sauce:

  • 1/2 Glas Pflaumen mit dem entsprechendem Saft
  • 350 ml Cola (keine Cola Light)
  • 3 EL Currypulver
  • 2 EL Worcestersauce
  • 1/2 Zitrone
  • 500 ml Tomatenketschup

 

Schaschlik-Spieße:

  • 1 kg Schweinebraten vom Schlegel
  • 1 Paprika (gelb, rot, oder orange, Grün nicht, die könnte bitter werden)
  • 1 Zwiebel
  • 8 Holzspieße
  • 2 Scheiben Bauchspeck 0,5 cm dick

Pommes

Zubereitung:

Soße:

Pflaumen mit dem Saft und die Cola in einen Topf oder Thermomix geben.

Zum Kochen bringen und anschließend 20 Minuten kochen.
(Thermomix 20 Minuten, Varoma, Stufe 2, ohne Deckel, aber das Garkörbchen als Spritzschutz nehmen)

Prüfen ob eventuell noch ein Pflaumenkern zurückgeblieben ist. Falls ja diesen entfernen.

Die Soße fein pürieren
(Thermomix 15 Sekunden, Stufe 7)

Nun den Tomatenketchup dazug geben und mit Currypulver, Worcestersauce und dem Zitronensaft würzen. Alles sehr gut miteinander verrühren.
(Thermomix 20 Sekunden, Stufe 7)

Anschließend die Soße weitere 10 Minuten kochen
(Thermomix:  10 Minuten, Varoma, Stufe 2)

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze aufheizen.

 

Schaschlik-Spieße

Fleisch abspülen und trocken tupfen.

In 3 x 3 cm große Würfel schneiden.

Paprika, halbieren, das Kerngehäuse und den Strunk entfernen.
Abwaschen und trocken tupfen.
Ebenfalls in 3 x 3 cm große Würfel schneiden.

Zwiebel Schälen, halbieren und die einzelnen Lagen auseinander pulen.

Bauchfleisch auch in 3 x 3 cm große Würfel schneiden.

Jetzt beginnt das zusammenbauen der Spieße. Jeweils mit einem Stück in folgender Reihenfolge:

  1. Fleisch
  2. Zwiebel
  3. Fleisch
  4. Paprika
  5. Fleisch
  6. Bauchspeck
  7. Fleisch
  8. Paprika
  9. Fleisch
  10. Zwiebel
  11. Fleisch
  12. Paprika

Anschließend die Spieße nebeneinander in die rechteckige Ofenhexe legen. Meine Spieße waren etwas zu lang, deswegen habe ich sie mit der Küchenschere gekürzt. (Kennt ihr die? Die ist super! Schneidet ganz toll)

Nun die Soße über das Schaschlik gießen.

Die Ofenhexe mit dem Zauberstein zudecken (Nutzfläche nach oben weil da später die Pommes drauf kommen)

Jetzt das Grundset in den Backofen auf unterster Schien geben und 90 Minuten backen.

Nach den 90 Minuten die angetauten Pommes, oder frische Pommes auf dem Zauberstein verteilen.

Weitere 20 -30 Minuten backen. Je nachdem wie lange die Pommes brauchen.

Servieren und genießen.

Rezept Schaschlik mit Pflaumen-Soße und Pommes aus dem Grundset von Pampered Chef

 

Schaschlik Rezept Pampered Chef

Tipp:
Da das Rezept für die Soße ½ Glas Pflaumen benötigt mache ich immer die doppelte Menge und fülle die Hälfte der Soße kochend heiß in eine mit kochendem Wasser ausgespülte Flasche mit Twist-Off Deckel und verschließe ihn sofort. Somit habe ich für das nächste Mal schon die Soße fertig. Sie passt aber auch sehr gut zu Currywurst.

Viel Spaß beim Zubereiten und viele Grüße

Eure

Karina

Heute habe ich ein ganz leckeres Rezept für ein Hähnchen-Curry mit Potato Wedges aus dem Grundset für Euch.
Es ist zwar eine große Portion, aber die Reste lassen sich super einfrieren und es schmeckt auch toll mit Reis oder Nudeln 🙂
Ein tolles Essen um viele satt zu machen. Genial auch für die nächste Party. Bei einer Party oder vielen Essern empfehle ich 1 KG Hähnchen-Geschnetzeltes.

Hähnchen-Curry mit Potato Wedges im Grundset Pampered Chef Rezept

Hähnchen-Curry mit Potato Wedges

Zutaten:

Hähnchen-Curry:

800 g Hähnchen-Geschnetzeltes
2 Flaschen Currysoße a 300 ml (Grillsaucen in Flaschen)
1 Dose Ananas in Stücken
1 Glas Champignons in Scheiben
300 ml Kokosmilch
1 EL Curry-Pulver

Potato-Wedges:

8 mittelgroße Kartoffeln
3 EL Olivenöl
1 TL Kräuter der Provence
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in Wedges teilen.
In eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und 30 Minuten einweichen.
Anschließend abgießen und die Wedges trocken tupfen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Hähnchen-Geschnetzelte in die Ofenhexe geben.

Die Ananasstücke abtropfen lassen und zum Hähnchen geben.

Die Champignons ebenfalls abtropfen lassen und ebenfalls dazu geben.

Mit Curry, Salz und Pfeffer würzen und miteinander vermischen.

Die Currysauce mit der Kokosmilch vermixen und über das Fleisch gießen.

Alles noch einmal gut miteinander vermengen.

Die trockenen Kartoffelspalten in eine Schüssel geben.
Mit Pfeffer, Salz und den Kräutern der Provence würzen.

Das Olivenöl darüber geben, alles miteinander vermengen.

Die Kartoffelspalten auf den Zauberstein legen.

Den Zauberstein als Deckel auf die Ofenhexe legen.
Alles gemeinsam auf der unteren Schiene in den Backofen stellen.

Im vorgeheizten Backofen bei 230 Grad Ober-/Unterhitze circa 45 Minuten backen.

Servieren und genießen.

Viel Spaß beim Zubereiten und viele Grüße

Eure

Karina

Gefüllte Paprika mit Currywurst

Gefüllte Paprika mit Currywurst und Kartoffelspalten Grundset Pampered Chef Gefüllte Paprika mit Currywurst und Kartoffelspalten Pampered Chef

All in One Gerichte mit dem Grundset sind super praktisch und immer sehr lecker. Mein heutiges Rezept ist nicht nur lecker, sondern sensationell! Es gibt gefüllte Paprika mit Currywurst und Kartoffelspalten. Die Currywurst landet dabei als Füllung in der Paprikaschote in einem Bett von Currysoße und die Kartoffelspalten werden auf dem Deckel gegart. Das Ergebnis ist eine wahre Wonne und schmeckt genial.

Die Idee habe ich von Alexander Herrmann im Radio gehört. Es hat mich so begeistert, die Currywurst in die Paprikaschote zu geben, das ich es gleich nach meinem Geschmack umgesetzt habe und den Nutzen der Pampered Chef® Stoneware® hinzugezogen habe.

Gefüllte Paprika mit Currywurst und Kartoffelspalten

Zutaten:

4 Paprika
4 Currywürste
500 ml passierte Tomaten
1 EL Tomatenmark
100 ml Orangensaft
100 ml Cola
2 EL Aprikosenmarmelade
4 TL Currypulver
1/2 TL Cayenne-Pfeffer,
2 TL gekörnte Brühe
2 EL Zucker
1 TL Salz
Pfeffer

Kartoffeln
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
1 EL Olivenöl

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die passierten Tomaten in eine große Rührschüssel geben.

Das Tomatenmark, Orangensaft, Cola, Aprikosenmarmelade, Currypulver, Cayenne-Pfeffer, gekörnte Brühe, Zucker, 1 TL Salz und Salz dazu geben und alles gut miteinander vermixen.

Die Soße in die Ofenhexe füllen.

Den Deckel der Paprika abschneiden.
Das Kerngehäuse entfernen.
Die Schoten waschen und trocken tupfen.

Unten den Boden der Paprika ein wenig gerade schneiden, so das die Paprikaschote in der Auflaufform gerade steht. Dabei aber darauf achten das kein Loch unten in der Paprika ensteht.

Bei der Höhe der Paprika darauf achten, das sie nicht über den Rand der Ofenhexe schauen, da die Ofenhexe mit dem Zauberstein als Deckel abgedeckt wird.

Die Paprika in die Ofenhexe setzten.
Das Innere der Paprikaschoten mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Die Currywürste in 5 mm dünne Scheiben schneiden und auf die Paprikaschoten verteilen.
Falls Wurstscheiben über bleiben, den Rest einfach in die Soße geben.

Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Das geht super mit Hilfe des GemüseMax.

Die Kartoffelspalten in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Das Olivenöl dazu geben und alles gut vermischen.

Die Kartoffelspalten gleichmäßig auf dem Zauberstein verteilen.

Den Zauberstein als Deckel auf die Ofenhexe geben.

Auf einem Gitterrost, in der unteren Schiene des Backofens, 40 – 45 Minuten lang abgedeckt schmoren lassen.

Anschließend den Zauberstein mit den Kartoffelspalten entfernen, und nochmals 10 bis 15 Minuten von Oben etwas bräunen lassen.

Alles zusammen servieren und genießen.

Gefüllte Paprika mit Currywurst und in der Ofenhexe

Gefüllte Paprika mit Currywurst und Kartoffelspalten

Gefüllte Paprika mit Currywurst

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Eure

Karina

Backtrennmittel selber machen

Heute habe ich ein Basisrezept für Euch.
Nämlich für Backtrennmittel – Das Basis-Rezept für ganz einfach selbstgemachtes Backtrennmittel. Ich hätte es nicht gedacht, aber aus nur 3 Zutaten kann man kann das Backtrennmittel einfach selber machen. Gefunden habe ich es in der Thermomix Rezeptwelt.

Auf das Backtrennmittel haben mich liebe Gäste einer Pampered Chef Koch Show aufmerksam gemacht. Anschließend haben fast zeitgleich auch meine Kolleginnen drüber gesprochen. Ich hatte es zwar immer mal wieder in Facebook Gruppen gelesen, aber mich hatte das Backtrennmittel nie so richtig interessiert. Dann war ich allerdings neugierig geworden. Also musste ich es flugs selber machen und bin seitdem begeistert. Das Backtrennmittel ist echt spitze und ich kann es nur empfehlen. Es ist schnell zusammengerührt, sehr nützlich und super handzuhaben. Einfach zusammenmixen, in ein Glas mit Schraubverschluß füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Bei Bedarf etwas davon nehmen und die Form einpinseln. Es geht nicht nur mit Stoneware, man kann es auch klasse für Backformen benutzen. Einfach eingepinseln und man spart sich hinterher das ausstreuen mit Paniermehl, oder Mehl.

Das Mischungsverhältnis ist immer 1:1:1
Egal welche Menge Du machen möchtest, ob viel oder wenig, einfach immer gleich viel von allen Zutaten nehmen und es klappt.
Von daher auf geht’s Du wirst es nicht bereuen 🙂

Und hier kommt schon das Rezept:

Backtrennmittel – Das Basis-Rezept

 

Zutaten:

50 g Palmin soft
50 g Rapsöl
50 g Mehl

Zubereitung:

Alles mit einem Handmixer oder im Thermomix für 2 Minuten auf Stufe 4 vermixen.

In ein Glas mit Schraubverschluß füllen und im Kühlschrank aufbewahren

Ist wunderbar zum ausstreichen der Stoneware bei Brot, oder Kuchen.

Nichts bleibt bappen und kommt hinterher einfach aus der Form.

Backtrennmittel selber machen

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Kürbis-Flammkuchen Zauberstein Pampered Chef

Es wird herbstlich und es gibt den ersten Kürbis zu kaufen. Was ist kann da schon besser sein, als ein knuspriger Kürbis-Flammkuchen? So super lecker und einfach gemacht. Der Kürbis passt perfekt mit dem Feta zusammen. Ein wahrer Traum.

Das Rezept für den Teig habe ich von Ikors. Er ist der beste Flammkuchenteig den ich kenne und ist genau die richtige Menge für den Zauberstein.

Kürbis-Flammkuchen Zauberstein Pampered Chef

Knuspriger Kürbis-Flammkuchen

Zutaten:

Teig:

90 g Wasser
10 g Hefe
200 g Mehl 550er
1 TL Salz
15 g Olivenöl
½ TL Zucker

Belag:

1 Stückchen Hokkaido Kürbis
1/2 Feta
100 g Crème fraîche
Salz
Pfeffer
1 TL Olivenöl

Zubereitung:

Die Hefe in dem Wasser auflösen.
Mit Thermomix: Kaltes Wasser 3 Minuten/37°C/Stufe 1
Ohne Thermomix: Lauwarmes Wasser, Hefe reinbröseln und verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat.

Das Mehl, Salz, Zucker und Olivenöl dazu geben und alles zu einem glatten teig verkneten (Thermomix: 3 Minuten/Teigstufe.

Den Teig in die Nixe umfüllen und 2 Stunden gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Kürbis waschen. Ein paar dünne Scheiben abschneiden und in kleine Würfelchen schneiden. In eine Kleine Schüssel geben (Kleine Elfe), Olivenöl dazu geben und vermischen.

Nach den 2 Stunden Gehzeit, den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Flammkuchenteig mit dem Teigroller direkt auf dem Zauberstein ausrollen.

Mit Hilfe des kleinen Streicher die Crème fraîche darauf gleichmäßig verstreichen.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Kürbis daraus verteilen.

Den Feta mit Hilfe der groben Microplane Reibe reiben und auf dem Flammkuchen verteilen.

Im Backofen 20 Minuten backen.

Der Flammkuchen ist fertig, wenn er sich komplett vom Stein löst.

Aus dem Ofen nehmen und 3  bis 5 Minuten nachziehen lassen.

Servieren und genießen.

Flammkuchen Rezept Zauberstein Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Gyros in Metaxasoße

Gyros in Metaxa Soße aus dem Grundset Pampered Chef®

Heute habe ich ein tolles Rezept für das Grundset.
Es gibt herrlich würziges und leckeres Gyros in Metaxa Soße aus dem Grundset von Pampered Chef. Weiterlesen

Pizza mit Rucola, Parmaschinken und Cocktail-Tomaten wie aus dem Steinofen
Pizza mit Rucola, Parmaschinken und Cocktail-Tomaten wie aus dem Steinofen

Im Moment habe ich riesigen Appetit auf Grünzeug und frischem Salat. Geht es Euch auch so?

Man spürt am Wetter, dass man wieder Lust hat sich frischer und bunter zu ernähren.

Andrerseits muss ich ja gestehen, dass ich total gerne eine gute Pizza esse. Ich habe leider eine große Schwäche für so leckere Schlemmereien, dass es mir manchmal schon schwer fällt darauf zu verzichten. Weiterlesen