Beiträge

Focaccia Rezept Pampered Chef

Kennst Du schon den neuesten Trend 2020: Flower-Garden-Focaccia?
Ich war sofort mega begeistert als ich die ersten gesehen habe und mir war klar dass ich unbedingt auch eine zubereiten muss.
Die Tage hatte mein Schatz Geburtstag und ich dachte mir das ist genau der richtige Zeitpunkt um ihn mit so einer Schönheit zu überraschen. Also habe ich ihm die Flower-Garden-Focaccia gemacht.
Ich bin total begeistert, weil ich finde, dass sie so schön aussehen und man sich beim Dekorieren frei austoben kann. Das Rezept hat mir richtig Spaß gemacht und war mega entspannend. Als ich dann das Ergebnis aus dem Ofen geholt habe war ich richtig verzückt, wie schön sie geworden ist.
Und geschmeckt hat sie auch toll.

Der Teig ist super fluffig und durch das unterschiedliche Gemüse bekommt die Focaccia ganz unterschiedliche Geschmacksrichtungen.
Die Zwiebel hat mir zum Beispiel sehr gut geschmeckt und die Paprika war auch schön aromatisch. Der rosa Pfeffer kommt beim nächsten Mal auch garantiert wieder mit drauf, da sie zwischendurch für einen kleinen Biss sorgt.

Der Teig ist nicht kompliziert zu machen und das Belegen dauert auch gar nicht lange. Die Focaccia passt super zu Salat oder zum Grillen.

Flower-Garden-Focaccia Rezept Pampered Chef

Flower-Garden-Focaccia

 

Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl (Type 550)
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Salz
  • 1 Würfel Hefe
  • 5 EL Olivenöl
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • Glatte Petersilie
  • Snackpaprika
  • Cocktailtomaten
  • Oliven
  • Rosa Pfeffer
  • Rote Zwiebel
  • Etwas Olivenöl zum Bestreichen

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Mehl in eine Schüssel, oder Thermomix-Mixtopf geben.
Eine Mulde in das Mehl machen.
Das lauwarme Wasser in die Mulde gießen.
Den Honig hineingeben und die Hefe dazubröseln.
Die Mischung 10 bis 15 Minuten stehen lassen, damit sich die Hefe auflösen kann.

Jetzt das Olivenöl, und Salz dazu geben.

Alles zu einem glatten Teig verkneten.
(Thermomix: 3 Minuten, Teig Programm)

Den Teig in die große Nixe geben und zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Die White Lady (geht auch mit dem James) leicht einfetten.

Den Teig drauflegen und etwas Olivenöl auf den Teig geben, sonst klebt er zu arg.

Nun den Teig mit dem Teigroller gleichmäßig ausrollen.

Anschließend mit den Fingerspitzen Mulden in den Teig drücken.

Jetzt beginnt das Dekorieren.

Ich habe mit glatter Petersilie angefangen und diese auf der Focaccia verteilt und leicht eingedrückt.

Die Snackpaprika habe ich in feine Streifen geschnitten und Blumen daraus gemacht.

Als Stempel dienten Tomatenscheiben, Oliven, oder rosa Pfeffer.

Die Zwiebel habe ich in Spalten geschnitten und ebenfalls als Blumen dekoriert.

Lass Deiner Kreativität einfach freien Lauf und belege nach Geschmack, Lust und Laune.

Nachdem ich die Focaccia fertig belegt habe, habe ich sie noch einmal gut mit Olivenöl betupft.
Anschließend in den Backofen auf der untersten Schiene gegeben und ca. 25 Min gebacken.

Entweder noch warm, oder aber auch kalt Servieren und genießen.

Flower-Garden-Focaccia Rezept White Lady Pampered Chef

Focaccia Rezept Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und viele Grüße

Eure

Karina

Kartoffelbrot Rezept Pampered Chef

Hast Du manchmal ein paar Kartoffeln über? Dann back damit doch mal ein Kartoffelbrot aus dem Ofenmeister.

Wir sind super begeistert wie lecker es schmeckt.
Es schmeckt ganz wunderbar und ist schön saftig und sehr fluffig.
Schon pur, oder einfach nur mit Butter ist es ein wahrer Genuss.
Es ist auch sehr einfach zuzubereiten und braucht keine besonderen Zutaten. Das heißt einem schnellen Genuss steht nichts im Weg.

Kartoffelbrot aus dem Ofenmeister

Zutaten:

600 g Mehl Typ 550
275 g gekochte Kartoffeln
20 g Hefe (1/2 Würfel)
175 ml Wasser
4 EL Olivenöl
1 Ei
1 TL Zuckerübensirup
2 TL Salz

Zubereitung:

Die gekochten Kartoffeln mit einer Gabel zu Brei zermatschen.

Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen.
(Thermomix: 3 Minuten / 37°/Stufe 1)

Die Kartoffeln und die restlichen Zutaten dazu geben und mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.
(Thermomix: 4 Minuten / Teigstufe)

Den Teig in die große Nixe umfüllen und mit Deckel drauf circa 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofenmeister mit Hilfe des Silikonpinsel ganz dünn einfetten (Ich nehme dazu Kokosöl, oder Butterschmalz)

Nach der Stunde den Teig zu einem Leib formen du in den Ofenmeister legen.

Das Brot mit dem Streufix leicht mit Mehl bestäuben und anschließend etwas einschneiden.

Deckel drauf und ab in den kalten Ofen.

Den Ofen auf 230°C Ober-/Unterhitze einschalten und das Brot 60 Minuten backen.

Aus der Form stürzen, abkühlen lassen und genießen.

Kartoffelbrot Rezept Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und viele Grüße
Eure
Karina
Mini Ciabatta Brot aus der Minikastenform Pampered Chef

Vier unterschiedliche Ciabatta auf einen Streich kann man ganz einfach mit der Mini-Kastenform backen.
In diesem Fall habe ich den Mini Ciabatta Brot Mix einmal „Natur“, eines mit Oliven, eines mit Walnüssen und eines mit Röstzwiebeln gemacht. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Rezept Mini Ciabatta Brot

Mini Ciabatta Brot Mix

 

Zutaten:

 

½ Würfel Hefe

300 g Wasser

500 g Weizenmehl Type 550 und etwas mehr zum Bearbeiten

1 TL Salz

2 EL Olivenöl

8 schwarze Oliven ohne Kern

1 EL Röstzwiebeln

1 EL Walnüsse

 

Zubereitung:

 

Die Kastenform mit Backtrennmittel gut einfetten.

Oliven in Scheiben schneiden.

Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen.
(Thermomix: 3 Minuten / 37°/Stufe 1)

Das Mehl, Salz und Olivenöl dazu geben und mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.
(Thermomix: 3 Minuten / Teigstufe)

Den Teig auf die Teigunterlage geben und mit dem Nylonmesser in 4 gleichgroße Teile teilen.

In einem der vier Teile die Röstzwiebeln einkneten.

Einen kleinen Brotlaib formen und in eine Mulde der Mini-Kastenform legen.

In den zweiten Brotteil, die Olivenscheiben einkneten und zu einem Brotlaib geformt in eine Mulde der Minikastenform geben.

Das dritte Teigstück wird mit den Walnüssen verknetet. Dazu die Walnüsse zwischen den Fingern etwas auseinanderbröseln. Ebenfalls als kleiner Laib in eine der Mulden geben.

Den vierten Teig Teil lassen wir Natur und geben ihn in die letzte Mulde.

Mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Brote mit dem Streufix etwas mit Mehl bestäuben.

Anschließend die Mini-Kastenform auf die unterste Schiene in den Backofen geben und 20 Minuten backen.

Nach dem backen auf das Kuchengitter geben, kurz abkühlen lassen und noch warm aus der Form nehmen.

Abkühlen lassen, oder noch lauwarm servieren und genießen.

Mini Ciabatta Brot aus der Minikastenform Pampered Chef

Ciabatta Rezept aus der Minikastenform Pampered Chef

 

Ciabatta Rezept Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und viele Grüße

Eure

Karina

Kennt ihr Handbrot? Wenn nicht dann müsst ihr es unbedingt probieren.
Ihr werdet es lieben.
Ich habe hier die vegetarische Version vom Handbrot mit Käse-Champignon-Füllung gewählt.
Es schmeckt aber auch super lecker mit Speckwürfelchen oder gekochtem Schinken.

Rezept für Handbrot Pampered Chef

Handbrot mit Käse-Champignon-Füllung

 

Zutaten:

(Für 8 Handbrote)

500 g Weizenmehl Type 550 + ein wenig Mehl zum ausrollen

1 Würfel Hefe

1 TL Zucker

2 TL Salz

2 TL Olivenöl

250 ml lauwarmes Wasser

200 g Gouda

250 g frische braune Champignons

frisch gemahlener Pfeffer

Kräuter-Blüten-Gewürz

1 Becher Schmand

 

Zubereitung:

Die Hefe mit dem Zucker in dem lauwarmen Wasser auflösen.
(Thermomix: 2 Minuten/37°C/2 Minuten)

Das Mehl in eine große Schüssel geben.

Das Salz, Olivenöl und das Hefe-Wasser-Gemisch dazu geben.
Alles gut und lange zu einem geschmeidigen Teig kneten.
(Thermomix: Teigprogramm 3 Minuten)

Die Schüssel abdecken und an einen warmen Ort mindestens eine halbe Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

Den Gouda in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Den Hefeteig auf die bemehlte Teigunterlage legen und mit Hilfe des Nylonmesser in 2 gleich große Teile teilen.

Die erste Hälfte zu einem Rechteck von ca. 36 x24 cm ausrollen.
Die Kanten etwas begradigen.

Ringsrum am Rand 2 cm Platz lassen.

Nun die Käsescheiben am unteren Rand der Längsseite bis zu einer Höhe von 10 cm gleichmäßig auf den Teig legen.

Mit ein wenig frische gemahlenen Pfeffer würzen und einen Teelöffel Kräuter-Blüten-Gewürz gleichmäßig über den Käse streuen.

Die Hälfte der Champignons darauf verteilen.

Die 2 cm Ränder mit etwas Wasser befeuchten.

Nun den unbelegten Teigteil über den gefüllten schlagen und an den Enden leicht überklappend zusammendrücken. Sodas alles gut verschlossen ist.

Auf den großen Ofenzauberer geben und mit dem zweiten Teig Teil genauso verfahren.

Die Teigrollen noch 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze aufheizen.

Den Teig durch leichtes eindrücken in 4 gleich große Teile markieren.

Jedes der 4 Teile an der Oberfläche diagonal leicht einschneiden, jedoch nicht durchschneiden.

In den Backofen geben und 25 Minuten backen.

Den Schmand in eine kleine Schüssel füllen und mit etwas Salz glattrühren.

Das Handbrot aus dem Backofen nehmen. In Stücke schneiden und mit einem Klecks Schmand versehen.

Über den Schmand noch ein wenig Kräuter-Blüten-Gewürz streuen, servieren und genießen.

Handbrot Rezept

Viel Spaß beim Zubereiten und viele Grüße

Eure

Karina

Friss Dich Dumm Brot im Ofenmeister von Pampered Chef®

Friss Dich Dumm Brot

Wie wäre es mit einer frisch gebackenen und noch warmen Scheibe Brot?
Bestrichen mit etwas Butter und einer kleinen Prise Salz?
Klingt super, oder?
Dann empfehle ich heute das Rezept für das Friss Dich Dumm Brot im Pampered Chef® Ofenmeister. Der Klassiker der Brotrezepte, deswegen darf es hier auch nicht fehlen.
Es ist für ein Brot relativ schnell gebacken und schmeckt sensationell.

Rezept für Friss Dich Dumm Brot im Pampered Chef® Ofenmeister

Friss Dich Dumm Brot

Zutaten:

  • 520 g Wasser
  • 20 g Würfel Hefe
  • 400 g Weizenmehl, 550
  • 100 g Dinkelmehl, 630
  • 200 g Roggenmehl, 1150
  • 50 g Weizenmehl, 1050
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 3 Teelöffel Salz

 

Zubereitung:

Zubereitung mit Thermomix:

Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Hefe für 3 Minuten / 37°/Stufe 2  im Wasser auflösen.

Die restlichen Zutaten dazu geben und 4 Minuten / Teigstufe zu einem Teig kneten.

Den Teig in die große Nixe umfüllen und mit Deckel drauf circa 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofenmeister mit Hilfe des Silikonpinsel ganz dünn einfetten (Ich nehme dazu Kokosöl, oder Butterschmalz)

Den Deckel ebenfalls dünn einfetten.

Die Teigunterlage mit Hilfe des Streufix fein bemehlen.

Den Teig auf die Teigunterlage geben und 10 mal falten.

Nicht wundern, der Teig ist recht klebrig. Zwischendurch eventuell noch mit etwas Mehl bestäuben.

Nach dem Falten den Teig zu einem Laib formen und in den gefetteten Ofenmeister geben.

Mit etwas Mehl bestreuen und nach belieben einschneiden.

Mit geschlossenem Deckel in den kalten Backofen auf der unteren Schiene geben.

Das Brot 50 Minuten bei 240°C Ober-/Unterhitze backen.
Anschließend den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten ohne Deckel bräunen lassen.

Das Brot herausnehmen und noch warm aus dem Ofenmeister stürzen.

Servieren und genießen

Zubereitung ohne Thermomix:

Die Hefe zusammen mit lauwarmen Wasser und dem Teelöffel Zucker in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen. Dazu ab und zu umrühren.

Die restlichen Zutaten in einer großen Rührschüssel vermischen und die Wasser-Hefe-Mischung dazu geben. Alles am besten mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten, da der Teig recht feucht ist.

Den Teig in die große Nixe umfüllen und mit Deckel drauf circa 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofenmeister mit Hilfe des Silikonpinsel ganz dünn einfetten (Ich nehme dazu Kokosöl, oder Butterschmalz)

Den Deckel ebenfalls dünn einfetten.

Die Teigunterlage mit Hilfe des Streufix fein bemehlen.

Den Teig auf die Teigunterlage geben und 10 mal falten.

Nicht wundern, der Teig ist recht klebrig. Zwischendurch eventuell noch mit etwas Mehl bestäuben.

Nach dem Falten den Teig zu einem Laib formen und in den gefetteten Ofenmeister geben.

Mit etwas Mehl bestreuen und nach belieben einschneiden.

Mit geschlossenem Deckel in den kalten Backofen auf der unteren Schiene geben.

Das Brot 50 Minuten bei 240°C Ober-/Unterhitze backen.

Anschließend den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten ohne Deckel bräunen lassen.

Das Brot herausnehmen und noch warm aus dem Ofenmeister stürzen.

Servieren und genießen.

Friss Dich Dumm Brot Pampered Chef® Ofenmeister

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Knusprige Baguette-Brötchen Magique aus der Mini-Kuchen-Form

Heute gibt es das Rezept für knusprige Baguette-Brötchen Magique aus der Mini-Kuchen-Form von Pampered Chef®.

Ich mag die Baguettes schon sehr gerne, aber als Brötchen sind sie auch mal eine tolle Idee und machen sich gut im Brötchenkorb.

Baguette-Brötchen Magique Rezept

Knusprige Baguette-Brötchen Magique aus der Mini-Kuchen-Form

Zutaten:

300 g Wasser
¼ Würfel Hefe
380 g Weizenmehl Typ 550
2 TL Salz

 

Zubereitung:

Die Hefe mit lauwarmen Wasser verrühren und dabei auflösen.
(im Thermomix: 2 min./37 Grad/Stufe 1)

Das Mehl und das Salz dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Nicht wundern er ist sehr flüssig.
(im Thermomix: 30 sek./Teigknetstufe)

Anschließend den Teig in die große Nixe umfüllen und mit geschlossenem Deckel 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 240°C Umluft vorheizen.

Nachdem der Teig gegangen ist ihn gleichmäßig in die Mini-Kuchen-Form verteilen.
Ich habe dazu den kleinen Mix´n Scraper und einen Löffel benutzt.
Die Form muss dazu weder eingefettet noch bemehlt werden.

Für die Optik mit Hilfe des Streufix die Brötchen mit etwas Mehl bestäuben und die Brötchen längst einschneiden.

Im Backofen bei 240 Grad ca. 25 min. backen.

Anschließend herausnehmen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Knusprige Baguette-Brötchen Magique in der Mini-Kuchen-Form

Rezept Baguette Magique Thermomix

Servieren und genießen.

Viel Spaß beim Zubereiten und viele Grüße

Eure

Karina