Beiträge

Rhababer-Kuchen Pampered Chef

Ich habe das erste mal einen Rhabarber-Erdbeer-Kuchen mit Baiser gebacken und ich weiß es war nicht das letzte Mal.

Die Kombination aus dem säuerlichen Rhabarber mit der süßen Erdbeere schmeckt wirklich köstlich. Und dann noch der cremige Baiser darauf. Bombig. Das Rezept kann ich Dir wirklich empfehlen.
Er ist auch gar nicht so aufwendig zu backen. Ein schneller Kuchen der auch noch wunderschön aussieht.
Ich habe ihn in der Stoneware rund (Leila) gebacken. Wir konnten einfach nicht abwarten, bis er komplett abgekühlt war und haben ihn noch lauwarm angeschnitten und er war ein Gedicht.

Zum einfetten habe ich selbstgemachtes Backtrennmittel benutzt. Das Rezept findest Du unter diesem *LINK*

Rezept Rhababer-Erdbeer-Kuchen mit Baiser

Rhabarber-Erdbeer-Kuchen mit Baiser

No ratings yet
Drucken Pin
Gericht: Kuchen
Keyword: Erdbeeren, Kuchen, Rhabarber, Thermomix
Zubereitungszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 12

Zutaten

Teig:

  • 130 g Butter Zimmertemeratur
  • 3 Eier Zimmertemeratur
  • 150 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Rhabarber geschält
  • 250 g Erbeeren

Eischnee:

  • 3 Eiweiß
  • 40 g Zucker

Außerdem:

  • Backtrennmittel selbstgemacht
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

Zubereitung:

  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Stoneware rund mit dem Backtrennmittel einfetten.
  • Rhababer in 2 cm große Stücke schneiden.
  • Erdbeeren waschen, den Strunk abschneiden und in ca. 2x2 cm große Würfel schneiden.
  • Butter, Eiern, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und Salz in einen Mixtopf geben und zu einem glatten Teig verrühren.
    (Thermomix 20 Sekunden/Stufe 6 verrühren, den Teig mit dem Schieber vom Rand in die Mitte streifen und nochmal 10 Sekunden/Stufe 6).
  • Den Teig in die Stoneware rund füllen und mit Hilfe des kleinen Streicher glatt streichen.
  • Die Erbeer- und Rhabarberstücke gleichmäßig auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken.
  • Den Kuchen auf die unterste Schiene auf dem Rost in den Ofen geben und 35 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit den Eischnee für das Baiser herstellen.
  • Dafür das Eiweiß steif schlagen und die 400 g Zucker einrieseln lassen und weitere 2–3 Minuten schlagen.
    (Thermomix: Rühraufsatz einsetzen. Eiweiß und Zucker in den Mixtopf geben und 4 Min./Stufe 3.5 schlagen)
  • Nach den 35 Minuten Backzeit, den Eischnee auf den Kuchen verteilen und weitere 15 Minuten bei 180°C backen.
  • Aus dem Ofen holen und auf das Kuchengitter stellen. Dort in der Form abkühlen lassen.
  • Leicht mit Puderzucker bestäuben, servieren und genießen.

Rezept Rhababer-Erdbeer-Kuchen mit Baiser Pampered Chef

Rhababer-Kuchen Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

 

Suchst Du noch weitere Rezept zu Rhabarber?
Wie wäre es mit

Rhabarber-Streuselkuchen mit Rührteig

oder

Rhabarber Gugelhupf

Rezept Lachs-Spinat-Rolle Pampered Chef

Lachs-Spinat-Rolle ist ein super leckeres Rezept das auf jedem Buffet und zu jedem Brunch die Leute begeistert. Ich habe sie auf dem großen Ofenzauberer plus (James) von Pampered Chef® gebacken.

Es lässt sich leicht backen und schmackt allen gut. Sie sieht kompliziert aus, ist sie aber gar nicht und lässt sich auch gut 1 Tag zuvor zubereiten

Rezept Lachs-Spinat-Rolle Pampered Chef

Lachs-Spinat-Rolle

No ratings yet
Drucken Pin
Gericht: Buffet, Fingerfood
Keyword: Brunch, Buffet, Fisch, Lachs, Low Carb
Portionen: 8

Zutaten

  • 250 g frischer Blattspinat
  • 4 Eier
  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 60 g Gouda
  • 40 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g geräucherter Lachs

Anleitungen

  • Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Blattspinat waschen, putzen und trockenschleudern.
  • Die groben Stängel wegschneiden und den Spinat fein Hacken.
  • Eier in eine Rührschüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und schaumig aufschlagen.
  • Gouda mit der Microplane grobe Reibe reiben und zu den Eiern geben.
  • Spinat hinzufügen und alles miteinander verrühren.
  • Den großen Ofenzauberer gut einfetten.
  • Parmesan mit der Microplane Reibe fein reiben und den großen Ofenzauberer plus gleichmäßig damit bestreuen.
  • Spinatteig gleichmäßig mit Hilfe des kleinen Streicher darauf verstreichen.
  • Den großen Ofenzauberer auf die untere Schiene geben und den Teig 15 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Anschließend direkt auf die Teigunterlage stürzen.
  • Nun komplett abkühlen lassen.
  • Den Frischkäse gleichmäßig auf dem Teig verstreichen.
  • Mit dem Lachs gleichmäßig belegen.
  • Nun kann mit Hilfe der Teigunterlage der Lachs eingerollt werden.
  • Beim Aufrollen von der Längsseite beginnen.
  • Die Lachs-Spinat-Rolle in Frischhaltefolie oder ein Bienenwachstuch einpacken. Die Enden verschließen, damit sie nicht austrocknet und mindestens für 6 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  • Zum Servieren auf eine Platte oder Brett geben und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Servieren und genießen.

Rezept Lachs-Spinat-Rolle Pampered Chef

Lachs-Spinat-Rolle Pampered Chef

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Pan Pizza Cheesy Crust a la Pizza Hut®

Gestern haben wir eine Pan Pizza aus der gusseisernen Pfanne mit 30 cm Durchmesser von Pampered Chef® probiert und ich muss sagen unsere Pan Pizza „Cheesy Crust“ a la Pizza Hut® trägt den Namen nicht umsonst. Denn sie hat genauso geschmeckt wie bei Pizza Hut®. Das Rezept ist simpel und die Pizza war mega lecker, fluffig und gut. Ich kann sie wirklich zum nachbacken empfehlen.

Rezept Pan Pizza Cheesy Crust a la Pizza Hut®

Pan Pizza „Cheesy Crust“ a la Pizza Hut®

 

Zutaten

Für 1 Pizza aus der 30 cm gusseisernen Pfanne

  • 250 g Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 25 ml Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 20 ml Olivenöl
  • Etwas Rapsöl zum fetten der Pfanne
  • Gouda am Stück
  • 3 EL Passierte Tomaten
  • 1 TL Pizza Gewürz
  • 1 Mozzarella
  • Salami Scheiben

 

Zubereitung

 

Alles zusammen in den Mixtopf geben. Auf der Teigstufe 2 Minuten lang zu einem glatten Hefeteig verarbeiten.
In die große Nixe (damit er viel Platz zum gehen hat) umfüllen. Mit dem Deckel abdecken, an einen warmen Ort stellen und ca 1 Stunde gehen lassen.
Wenn man ihm mehr Zeit lässt geht er richtig groß auf.

Backofen auf 240 C Umluft vorheizen.

Die gusseiserne Pfanne 30 cm mit etwas Rapsöl einfetten.

Den Pizzateig auf die Teigunterlage geben und mit dem Teigroller 32 cm rund ausrollen.

Nun den Teig in die gusseiserne Pfanne geben.

Den Gouda in 1×2 cm große Balken schneiden und rundherum am Rand entlang legen. Wenn der Rand belegt ist den Überstehenden Teig umschlagen, so dass der Käse im Teig als Rand eingeschlagen ist.

Jetzt die Tomatensauce mit Hilfe des kleinen Streicher auf dem Teig verstreichen.

Das Pizzagewürz über der Sauce streuen

Den Mozzarella in Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen.

Mit Salami-Scheiben nach belieben belegen.

Die Pizza im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen.

Servieren und genießen.

Pan Pizza Cheesy Crust a la Pizza Hut®

Rezept Pan Pizza Cheesy Crust

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Eure

Karina

Wenn süßer Apfel und salziger Bacon zusammen mit einer cremigen Käsesoße auf Flammkuchen treffen, schmeckt es einfach unfassbar gut. Ich habe selten so etwas gutes gegessen und kann das Rezept für den Flammkuchen mit Bacon, Apfel und Käse auf dem großen Pizzazauberer plus von Pamperef Chef® nur empfehlen.

Auf dem Pizzastein wird der Flammkuchen super knsprig und gut.

Probier es unbedingt aus.

Rezept Flammkuchen mit Bacon, Apfel und Käse großen Pizzazauberer plus Pamperef Chef®

Flammkuchen mit Bacon, Apfel und Käse

 

Zutaten:

(1 Flammkuchen)

 

Teig:

180 g Wasser
20 g Hefe
400 g Mehl 550er
2 TL Salz
30 g Olivenöl
1 TL Zucker

 

Belag:

8 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)
1,5 EL Butter
2 TL Mehl
50 ml Milch
50 ml Gemüsebrühe
1/2 Kugel Mozzarella
Salz
Pfeffer
100 g Bergkäse
1 Apfel
1 rote Zwiebeln
etwas frischen Rosmarin

 

Zubereitung:

 

Die Hefe in dem Wasser auflösen.
Mit Thermomix: Kaltes Wasser 3 Minuten/37°C/Stufe 1
Ohne Thermomix: Lauwarmes Wasser, Hefe reinbröseln und verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat.

Das Mehl, Salz, Zucker und Olivenöl dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten (Thermomix: 3 Minuten/Teigstufe.

Den Teig in die Nixe umfüllen und mit geschlossenem Deckel 2 Stunden gehen lassen.

Nach den 2 Stunden den Backofen auf 230° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Baconscheiben nebeneinander auf den großen Ofenzauberer plus legen.
Im Backofen ungefähr 10 Minuten backen, bis er kross ist.
Auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Mozarella in kleine Strücke zupfen, oder mit der Mircroplane grobe Reibe reiben.

Die Butter in einem mittleren Topf schmelzen.
Das Mehl dazugeben und unter ständigem Rühren anschwitzen lassen.
Anschließend nach und nach nun abwechselnd die Milch und die Brühe dazu gießen und weiter zu einer glatten Masse rühren, bis die ganze Flüssigkeit im Topf ist. Dabei darauf achten das keine Klumpen entstehen.

Als nächstes den Mozzarella unterrühren und schmelzen, dass eine cremige Sauce entsteht.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Flammkuchenteig mit dem Teigroller direkt auf dem großen Pizzazauberer plus ausrollen.

Mit Hilfe des kleinen Streicher die Soße gleichmäßig auf dem Teig verstreichen.

Den Bergkäse mit Hilfe der groben Reibe reiben und auf dem Flammkuchen verteilen.

Den Apfel waschen und vierteln.
Den Stiel und das Kerngehäuse rausschneiden.
Die Viertel in dünne Spalten schneiden.

Ebenfalls auf dem Teig verteilen.

Die Zwiebel schälen und mit Hilfe des kleinen Küchenhobel, auf Stufe 1 in hauchdünne Ringe schneiden.
Auf dem Flammkuchen verteilen.

Auf unterster Schiene für 15 bis 20 Minuten backen.

In der zwischenzeit den Rosmarin grob hacken.

Der Flammkuchen ist fertig, wenn er knusprig und leicht gebräunt ist und sich komplett vom Stein löst.

Als letztes die Bacon Stücke auf dem Flammkuchen verteilen und mit Rosmarin bestreuen.

Servieren und genießen.

Flammkuchen mit Bacon, Apfel und Käse Pamperef Chef®

 

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Deine

Karina

Zitronen-Limo-Kuchen aus dem Ofenzauberer Pampered Chef®

Letzten Sonntag hatte ich plötzlich Appetit auf Kuchen, aber leider nicht genügend Butter im Haus und überhaupt keine Magarine. Also habe ich kurz Google bemüht und nach einem Rezept für Kuchen mit Öl gesucht. Schwupps war unter anderem ein Fantakuchen in den Suchergebnissen. Nachdem wir aber nur Zitronenlimo da hatten habe ich kurzerhand einen Zitronen-Limo-Kuchen im großen Ofenmeister / James von Pampered Chef® gebacken.
Und ich sage Dir, ich bin begeistert. Wenn Du Zitronenkuchen magst, wirst Du diesen Kuchen lieben. Und schnell gemacht ist er auch.

Zitronen-Limo-Kuchen Pampered Chef®

Zitronen-Limo-Kuchen

 

Zutaten:

  • 450 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 350 g Zucker
  • 150 ml Rapsöl
  • 150 ml Zitronenlimo
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Tasse Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Zuckerstreusel oder Schokolinsen zum Bestreuen

 

Zubereitung:

 

Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze aufheizen.

Das Öl mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren und dann die Eier einzeln dazugeben.
Alles so lange verrühren, bis die Masse cremig ist.
Das Mehl und Backpulver miteinander vermischen, zum Teig geben und unterheben
Zum Schluss die Limonade einrühren.

Den Teig in den großen Ofenzauberer / James füllen und glatt streichen.

Im Ofen auf der untersten Stufe bei 180 Grad 25 – 30 Minuten backen.

Den Kuchen im Ofenzauberer auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Den Puderzucker mit Zitronensaft so lange verrühren, bis eine glatte, dickflüssige Glasur entsteht.

Die Zitronenglasur mit Hilfe des kleinen Streicher auf dem Kuchen verteilen.
Je nach Geschmack mit Streuseln oder Schokolinsen bestreuen.

Zitronen-Limo-Kuchen aus dem Ofenzauberer Pampered Chef®

Rezept Zitronen-Limo-Kuchen Pampered Chef®

Viel Spaß beim Zubereiten und liebe Grüße

Eure

Karina

Gewürzkuchen

Wenn der Duft von Zimt und Anis durch die Wohnung zieht ist es einfach himmlisch und man kann sich langsam auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Wie wäre es da mit einem leckeren Gewürzkuchen?
Weiterlesen

Rezept für Apfel-Schoko-Kuchen vom Pampered Chef Ofenzauberer
Rezept für Apfel-Schoko-Kuchen vom Pampered Chef Ofenzauberer

Schokolade löst keine Probleme, aber das tut ein Apfel ja auch nicht.
Doch ich bin mir sicher, das die Kombination aus Apfel und Schoko in einem Kuchen die perfekte Lösung ist.
Deswegen bin ich für mehr Apfel-Schoko-Kuchen im Leben. Weiterlesen

Apfelmusschnitten vom großen Ofenzauberer
Apfelmusschnitten vom großen Ofenzauberer

Die Apfelmusschnitten vom großen Ofenzauberer von Pampered Chef® sind ein wahrer Traum. Schön cremig und saftig. Probiert es unbedingt mal aus: Weiterlesen